Risikolebensversicherung

Risikolebensversicherung


Es gibt vielfältige Einsatzmöglichkeiten für die Risikolebensversicherungen.
Sie haben einen geringen Verwaltungskostenanteil. Aus der Risikolebensversicherung werden Überschüsse erwirtschaftet, die von den Anbietern in Form einer sofortigen Beitragsreduzierung oder als kostenlose Summenerhöhung weitergegeben werden.

Risikolebensversicherung - Leistung nur im Todesfall


Die Risikolebensversicherung ist eine abgekürzte Todesfallkapitalversicherung. Die Versicherungssumme wird nur fällig, wenn der Versicherte während der Vertragsdauer stirbt. Erlebt er das Ende der Vertragsdauer, ist eine Leistung des Versicherers nicht zu erbringen.

Diese Versicherung ist für junge Familien wichtig, wenn die Ansprüche auf Witwen- oder Waisenrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung noch sehr gering sind und der Unterhalt für die Kinder gewährleistet sein soll. Oftmals spielen auch Darlehens-, Kredit- und Hypothekenabsicherungen eine bedeutende Rolle für den Abschluss einer Risikolebensversicherung.

Risikolebensversicherung - Tipp:


Wer eine preisgünstige Möglichkeit für die Todesfallvorsorge und die Familienabsicherung sucht, für den empfiehlt sich eine solche Risikolebensversicherung. Der Verzicht auf den Ansparvorgang und die Kapitalzahlung im Erlebensfall führt dazu, dass vergleichsweise niedrige Beiträge zu entrichten sind.

Es gibt erhebliche Unterschiede in Preis und Leistung zwischen den einzelnen Versicherungsgesellschaften. Vergleichen Sie kostenlos online und entscheiden Sie selbst welche Gesellschaft für Sie sinnvoll ist.